Im Zeitalter der Technik breitet sich die Digitalisierung in allen Bereichen aus. Ob im Privat- oder Geschäftsleben, in Fabriken oder Büros, die Online-Aktivität spielt eine wichtige Rolle in unserem Leben. Weltweit steigt die Internetnutzung kontinuierlich an: Die geschätzte Zahl der Menschen, die online aktiv sind, betrug im Jahr 2018 rund 3,9 Milliarden. Bis zum Jahr 2021 soll – laut Prognosen – ein Anstieg auf etwa 4,14 Milliarden erfolgen. Die meisten Online-User pro Kopf der Bevölkerung gibt es in der Volksrepublik China, gefolgt von Indien und den Vereinigten Staaten. Deutschland liegt auf Platz 8.

  Inhalt

1. Wichtigkeit der Digitalisierung für Geldinstitute

2. Targobank, Commerzbank und Postbank: 3 fortschrittliche Geldinstitute

Filialbanken im Online-Wandel

1. Wichtigkeit der Digitalisierung für Geldinstitute

Wenn Finanzinstitute die Chancen der Digitalisierung erfolgreich nutzen möchten, ist eine Neuorientierung in den Bereichen Strategie, Organisation und operatives Geschäft erforderlich. Es gibt einige Banken, die dem wachsenden Wunsch Ihrer Kunden, finanzielle Abwicklungen online zu erledigen, bisher nicht nachgekommen sind. Dies gilt insbesondere für die Aufnahme von Krediten, die heute sogar mit Schulden oftmals online möglich ist. Interessenten müssen noch immer vor Ort erscheinen, um Verhandlungen über eine Geldaufnahme zu führen.

Dass die Digitalisierung den Bankensektor bereits mit voller Wucht erreicht hat, wollen viele Geldinstitute nicht wahrhaben. Dadurch besteht die Gefahr, dass ihnen ein Teil ihres Kerngeschäftes aus der Hand genommen wird. Bereits heute erfüllen branchenfremde Anbieter die Kundenbedürfnisse der mit dem Internet groß gewordenen Generation kostengünstiger und besser.

2. Targobank, Commerzbank und Postbank: 3 fortschrittliche Geldinstitute

Was das Digital Banking anbelangt, verlieren deutsche Geldinstitute an Boden gegenüber ihren ausländischen Kollegen. Zu den Spitzenreitern gehören Spanien, die Schweiz und Großbritannien. Es gibt jedoch auch einige Filialbanken in Deutschland, die den Online-Wandel nicht verpasst haben. Zu den Leistungen gehört unter anderem die Online-Kreditvergabe. Mittlerweile werden rund 10 Prozent aller Privatkredite online abgeschlossen. Zu den Vorreitern gehören die Targobank, die Commerzbank und die Postbank.

Und das ist noch nicht alles: Auch die Abwicklung der Bankgeschäfte über das Internet ist bei diesen Instituten schnell und einfach möglich. Die Targobank stellt zum Beispiel eine kostenlose App zur Verfügung, mit der Kunden ihre Finanzangelegenheiten von jedem gewünschten Ort aus erledigen können. Jederzeit können sie ihren Kontostand und die Kontobewegungen aufrufen. Zu den weiteren Vorteilen des Online-Banking bei der Targobank zählen:

● Die Online-Sicherheitsgarantie, die kostenfrei hundertprozentige Sicherheit bei allen Aktionen bietet.
● Das digitale Targobank Haushaltsbuch mit automatischer Kategorisierung und grafischer Aufbereitung der Einnahmen sowie Ausgaben.
● Auf dem Smartphone entfällt die klassische TAN-Eingabe durch die easyTAN.
● Per Fingerabdruck-Sensor kann zusammen mit dem Passwort die Anmeldung vorgenommen werden.
● Der Money to Go-Service verhilft zu einem schnellen und sicheren Überblick über den jeweiligen finanziellen Spielraum.
● Es steht eine Video-Identifikation für Kunden bereit, die online einen Kredit, ein Girokonto, eine Händlerfinanzierung oder ein Depot beantragen möchten.

Bei der Commerzbank nutzen bereits 1,3 Millionen Kunden die Banking-App. Eine Überweisung dauert im Durchschnitt 10 Sekunden, oftmals auch weniger. Sehr persönlich geht es bei Kundenanliegen zu. Kunden können aus der App heraus anrufen, wodurch sie bereits authentifiziert sind und direkte Hilfe geboten werden kann. Die Banking-App gibt es sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch, was ein Vorteil für unsere fremdsprachigen Mitbürger ist. Darüber hinaus gehen Push-Mitteilungen ein, die durch den sogenannten Kontoalarm mitgeteilt werden. Die Kontoeröffnung bei der Girobank funktioniert gleichfalls sehr einfach. Zur Auswahl stehen das:

● Kostenlose Girokonto mit 100 Euro Startprämie, weder ein monatlicher Mindestgeldeingang ist erforderlich noch fallen Kontoführungsgebühren an.
● KlassikKonto mit 100 Euro Startguthaben, ebenfalls ohne verpflichtende Mindestgeldeingänge mit niedrigen Kontoführungsgebühren in Höhe von 4,90 Euro.
● PremiumKonto, das beispielsweise einen Versicherungsschutz, eine Kreditkarte, zwei Girokarten und kostenlose Bargeldauszahlungen im In- und Ausland enthält.

Ebenso wie bei der Targobank kann jederzeit ein Kredit per Internet aufgenommen werden. Digital funktioniert dies schnell und sicher. Ohne lästigen Papierkram lassen sich Darlehen jeder Art beantragen, bequem von zuhause aus. Eine Sofortzusage für die Konditionen erfolgt in wenigen Augenblicken. Und bei Erfüllung der Voraussetzungen ist der gewünschte Betrag in wenigen Werktagen auf dem Konto verfügbar.

Auch die Postbank hat sich dem Zeitalter der Digitalisierung angepasst. Beim Banking & Brokerage können rund um die Uhr Konto und Depot vom PC, Laptop, Tablet und Smartphone aufgerufen werden. Eine übersichtliche Struktur und die einfache Navigation machen die Nutzung denkbar unkompliziert. Der digitale Service und das Sicherheitsverfahren unterliegen den neusten und höchsten Standards. Bereits die Anmeldung im Banking & Brokerage ist zweifach gesichert – zum einen durch die Zugangsdaten und zum anderen durch die Legitimation über eines der Sicherheitsverfahren. Wiederholt erhielt die Postbank eine Auszeichnung als „Sicherste Online-Bank“. Vorteilhaft sind außerdem:

● Die BestSign App zur einfachen Auftragsfreigabe per Fingerabdruck, Passwort oder Gesichtserkennung.
● Die europäische Identitätsplattform Verimi, die Zugang zu digitalen Services über alle Branchen hinweg ermöglicht.
● Der Kreditpotential-Service, durch den Kunden in wenigen Schritten ihren finanziellen Spielraum bei der Postbank erfahren.
● Die Möglichkeit, die Prepaid-Karte des Handys direkt vom Girokonto aufzuladen.
● Die automatische Signalisierung eingehender SMS oder E-Mails, die auf Kontobewegungen oder den neuen Kontostand hinweisen.

Zusammenfassend überzeugen alle 3 Filialbanken mit ausgezeichneten Online-Services und sind damit zukunftsweisend. Kunden können Bankprodukte wie Girokonten und Kredite ohne großen Zeitaufwand online beantragen und Bankgeschäfte sicher sowie bequem von zuhause erledigen. Mit diesen Angeboten haben die Institute einen großen Schritt bei der Digitalisierung gemeistert und die Kunden der Banken können von diesen Leitungen profitieren.